Samstag, 4. Juni 2022

Tofu-Hack

Ich bin kein besonderer Freund von Fleischersatz, aber ab und zu passt es bei vegetarischen Gerichten. Auf diese Zubereitungsart bin ich auf dem empfehlenswerten Youtube-Channel von Wil Yeung, Yeung Man Cooking, gestoßen. Geht schnell, schmeckt gut, und ist definitiv günstiger als die ganzen Fleischersatzprodukte.

Man braucht

400g einfaches Tofu

1 kleine Zwiebel

3 Frühlingszwiebeln (können auch durch eine weitere Zwiebel ersetzt werden)

2 Knoblauchzehen

2-3 mittelgroße Tomaten, kleingeschnitten

1 kleine Chili-Schote (wenn man mag)

Sojasauce

Teriyakisauce



Man schneidet Zwiebeln, Knoblauch und Chili klein und dünstet sie in Pflanzenöl an, dass sie weich, aber nicht braun werden. Währenddessen zerbröselt man den Tofu in kleine Krümel.



Man kippt den Tofu in die Pfanne, man kann jetzt die Hitze erhöhen, der Tofu hat noch Flüssigkeit, das brennt nicht an. Man gibt dann die klein geschnittenen Tomaten dazu, sowie Soja- und Teriyakisauce (nicht zu sparsam sein, aber am besten probieren, wie würzig man es gern hat). Das ganze auf hoher Hitze noch 10 Minuten kochen lassen, ab und zu rühren, die Flüssigkeit sollte sich reduzieren. Das Ganze darf dann auch ruhig ein bisschen ansetzen.



Man kann das für alle Gemüsegerichte nutzen, ggf. auch einfach noch passierte Tomaten dazu, ein bisschen reduzieren lassen, dann hat man eine schöne Tomatensauce.