Mittwoch, 24. Dezember 2014

Frittierte Paprika

Die passen prima zu den frittierten Knoblauchkartoffeln; man kann auch das Olivenöl zweimal verwenden; dann würde ich mit den Paprika anfangen.

Man braucht:

Olivenöl
Bratpaprika (das sind kleine Paprika, gibt es inzwischen in einigen Läden auch schon unmittelbar als Bratpaprika zu kaufen).
Salz

In eine gute hohe Pfanne das Olivenöl ca einen halben cm einfüllen, heiß werden lassen. Bratpaprika in das heiße Öl legen (die Paprika sollten möglichst nicht nass sein, außer man hat Freude an kleinen Ölexplosionen in der Küche). Deckel drauf, kurz durchrühren. Die Paprika dürfen ruhig sehr dunkel werden, das ist nur die äußere Haut. Paprika aus der Pfanne nehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, mit grobem Salz bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten