Freitag, 2. Januar 2015

Knoblauchgarnelen

Eine einfache und fantastische Sache, wenn man's richtig macht.

Man braucht:

- Tiefkühlgarnelen, roh und mit Schale (Kopf muss nicht sein)
- Knoblauch
- Olivenöl
- Ouzo oder Pastis
- Weißbrot

Tiefkühlgarnelen etwa eine halbe Stunde vorher in einem Sieb kurz mit warmen Wasser abspülen. Olivenöl in der Pfanne heiß werden lassen. Die Garnelen in das heiße Öl geben, die Farbe ändert sich dann sehr schnell von grau zu rot. Kurz wenden, dass die Garnelen auf beiden Seiten rot sind, den geschnittenen Knoblauch in die Pfanne, ein Schnapsglas Ouzo oder Pastis dazu kippen, Hitze reduzieren, Deckel auf die Pfanne und noch köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit reduziert hat. Mit Weißbrot servieren (damit kann man auch schön die Öl-Ouzo-Knoblauch-Sauce tunken).

Auf diese Weise hat man sehr saftige und aromatische Garnelen. Wer keinen Ouzo mag, nimmt Weißwein, aber da verpasst man dann etwas.... Man darf die Viecher halt auf keinen Fall salzen, sonst werden sie zäh.

Keine Kommentare:

Kommentar posten